Rüdersdorf wird nach 0:2 bei Blau-Weiß Greiz auf Platz 3 verdrängt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DH/TL   
Montag, den 13. November 2017 um 18:08 Uhr

Foto Michael FrotscherBeim ungeschlagenen Gastgeber Blau Weiß 90 Greiz mussten die Rüdersdorfer erneut auf Frambach, Genkel und Schlauch verzichten. Begleitet von Dauerregen und ungemütlichen Temperaturen wurde die Partie auf schwer bespielbaren Boden, nachts zuvor wurde der Greizer Platz zudem noch durch Vandalisums mit Autos zerstört, angepfiffen.


Nach anfänglichen Abtasten verbuchte Blau-Weiß die erste Chance für sich; Burkhardt rettete auf der Linie. Das Spiel war von vielen langen Bällen geprägt und es dauerte es bis zur 23. Minute, als Neugebauer die erste Möglichkeit für den TSV besaß. Er verpasste nur knapp eine Eingabe von Bottner. Ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten plätscherte das Spiel vor sich hin. Fünf Minuten vor dem Pausentee trat Bottner nach einer Kohlbach-Flanke nochmal in Erscheinung, doch sein Kopfball landete direkt in den Armen des Grenzer Schlussmanns.

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Fünf Minuten vergingen, als Neugebauer nach Vorarbeit von Bottner das Leder im Kasten der Gastgeber unterbrachte. Die Euphorie verflog schnell, als der Schiedsrichter auf Abseits entschied. Die ersten 20 Minuten nach Wiederbeginn gehörte den Rüdersdorfern, doch verpassten es die rot-blau gekleideten Gäste, in Führung zu gehen. Diese gelang den Greizern in der 67. Minute durch Nico Springer – überraschend. „Wenn du die Dinger vorne nicht machst ….“, war wohl hier der passende Spruch.

Kurz darauf hatte Bottner nach einer Flanke von Wünsch den Ausgleich auf dem Fuß, doch blieb ihm dieser verwehrt. In den Schlussminuten stellte Trainer Bräuner auf drei Stürmer um. Nach 82 Minuten ertranken dann alle Rüdersdorfer Hoffnungen im tiefen Schlamm von Greiz. Einen verdeckten Schuss von der Strafraumgrenze konnte Hemmann nicht halten – 2:0, die Entscheidung.

Am Samstag gastiert die Reserve aus Zeulenroda/Triebes in Rüdersdorf. Mit einem Sieg möchte die Bräuner-Elf die Hinrunde der Kreisliga abschließen und den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Aufstellung: M. Hemmann, P. Kohlbach, T. Bauer, P. Panzer, M. Neugebauer (65. C. Spindler), R. Wünsch, D. Burkhardt, S. Bottner, D. Pröter, B. Malinka, C. Prüfer (86. F. Leier)

Foto: Michael Frotscher (Greiz)

 
 

Tabellen

Kreisliga St. B


 

1. Kreiskl. St. B

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
 
Rüdersdorf wird nach 0:2 bei Blau-Weiß Greiz auf Platz 3 verdrängt