Genkel mit Doppelpack beim 3:1 gegen Gera-Westvororte II PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DH/TL   
Sonntag, den 01. Oktober 2017 um 14:49 Uhr


Für den TSV 1880 Rüdersdorf war das Heimspiel gegen die Landesklasse-Reserve der SG TSV Gera-Westvororte ein gelungenes Unterfangen, wobei eine über weite Strecken durchschnittliche Leistung zum 3:1-Erfolg genügte.

Bereits in der ersten halben Stunde legte Janis Genkel mit seinem Doppelpack den Grundstein zum Sieg. Nur vier Minuten waren vergangen bis die Anzeigetafel in Rüdersdorf die Führung anzeigte. Kapitän Bauer mit einem langen Ball in die gegnerische Hälfte. Die Abwehr der Gäste unterlief diesen, Spindler frei durch und mit viel Platz ging es in den Sechzehner Richtung Tor, doch anstatt selbst einzuschieben, legte er uneigennützig auf den mitlaufenden Genkel quer, der vollendete – 1:0.

 

In der 10. Minute schloss Malinka nach einer Ecke aus dem Rückraum ab, knapp vorbei. Von den Gästen war offensiv nichts zu erkennen und in der Defensive agierten sie nervös. Zwanzig Minuten nach der Führung konnten die Rüdersdorfer wieder jubeln. Wünsch erkämpfte sich an der Außenlinie den Ball und legte zur Mitte. Mit einem satten 30m-Schuss ins lange Eck erhöhte Genkel zur 2:0 Führung.

Wie wichtig der zweite Treffer für den gastgebenden TSV war, zeigte sich fünf Minuten später. Nach einem Doppelpass sah die Rüdersdorfer Abwehr nicht gut aus, Schubert startete durch. Allein auf Hemmann zulaufend, schob er das Leder ins lange Eck – 2:1 (29.). Der Anschlusstreffer zeigte Wirkung auf die Heimelf. Plötzlich verlor man das Tempo und in der Folge entstanden viele unkonzentrierte Aktionen. Hemmann rettete kurz nach dem Anschluss mit einer Reaktion die Führung in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit kam Neugebauer für Doppeltorschütze Genkel, dieser Wechsel sollte sich auszahlen. In der 58. Minute setzte sich Wünsch auf links durch, vor der Grundlinie flankte er in den Fünfer, drei Verteidiger ließen Neugebauer im Rücken stehen, der frei zum 3:1 einköpfen konnte. Spindler mit einem schnellen Vorstoß durch die Mitte prüfte den Gäste-Keeper aus ca. 25 Metern, mit seiner rechten Hand lenkte er das Leder über das Quergebälk. Es blieb beim 3:1 und bei der weißen Weste. Rüdersdorf festigte damit weiter die Tabellenspitze.

 
 

Tabellen

Kreisliga St. B


 

1. Kreiskl. St. B

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
 
Genkel mit Doppelpack beim 3:1 gegen Gera-Westvororte II